Abfunken 2008
 


DO4ASG,Sven stellt die kniffligen Rätselfragen



Der Laptop hat alle "Gemeinheiten" gespeichert



Marc, DO5AMF ist ganz "benebelt" von den Fragen



Reinhard,DL5ZA und Klaus,DL5ZL entern den Wohnwagen
nach der Lösung des Rätsels



Kerstin, Sven un Marco bei der Inbetriebnahme eines
leuchtenden Ringes (Heiligenschein oder so...)



und so trägt man ihn dann...



Robert , DO4VEB und Marco (der Peiler) sichten die "spärlichen" Vorräte



Der große und sein kleiner Bruder sorgten für Strom



DL5ZL und DL5ZA waren mit dem eigenen Funk-QEK angereist



Das Shack im QEK



Hier die geballte Heizkraft für den QEK

Weitere Bilder folgen noch

Fazit:
Es hat Spass gemacht, aber nicht immer.
Man sollte schon die Fragen allgemeinverständlich und
eindeutig stellen
Die heutige Handy-Generation hat´s da schon leichter, aber was nützt es wenn
man zwar weiss was T9 aufm Handy bedeutet aber die Lösung von Handy zu Handy
unterschiedlich ist. Wenn aus OBERG dann beim nächsten Zeichen MADRID wird.
Soweit sollte sich das Spiel nun doch nicht ausdehnen...
Aber nächstes Jahr ist ja wer anders dran der dann die Rätsel gestaltet.
Nur sollten sich diese nicht unbedingt vornehmen noch einen Zacken zuzulegen,
sonst macht es nämlich wirklich keinen Spass mehr
Die Technik hat gut funktioniert und das Winterwetter war zwar kalt aber trocken.